Die Bundesliga-Favoriten

In wenigen Wochen rollt der Ball nach der ewigen Sommerpause endlich wieder in der Bundesliga. Lange haben wir warten müssen doch der erste Spieltag ist schon zum greifen nahe. Doch wer wird sich in dieser Saison den Titel holen? Werden es wieder wie gewohnt die Bayern machen oder schafft es doch endlich mal wieder ein Verfolger auf den ersten Platz? Es gibt sicherlich einige Kandidaten, denen man einen solchen Sprung zutrauen könnte, allerdings ist man auch auf Tipps und Tricks im Forum angewiesen, wenn man bereits vor der Saison auf einen möglichen Titelträger sein Geld setzen will, wenn es sich nicht gerade um den FC Bayern handelt.

child-783987_640

Neben den Münchnern haben die Experten natürlich den Vize-Meister der letzten Saison ganz oben auf dem Zettel stehen. Die Wolfsburger haben ihren Kader auch schon wieder leicht verstärken können und vor allem gelang es bisher, den Belgier Kevin De Bruyne von einem Verbleib zu überzeugen, was dem Spiel der Niedersachsen eine gehörige Portion Qualität einbringt. Diese werden sie auch brauchen, da man endlich wieder in der Champions League vertreten sein wird, nachdem man in der letzten Saison noch in der Europa League auf sich aufmerksam machen konnte.

Neben den Wolfsburgern sind auch die Dortmunder wieder im Gespräch, auch wenn die letzte Saison mehr oder weniger vollständig zum vergessen war. Nun haben sie aber mit Thomas Tuchel einen neuen Trainer, der natürlich auch eine neue Spielidee mitbringt. Es gilt allerdings nun auch abzuwarten, denn niemand weiß bisher genau wie die Profis mit diesem Wechsel klarkommen und ob die Ideen des ehemaligen Mainzer Coaches direkt fruchten werden. Wer sich nun auf einer Online-Wettseite anmelden möchte, um dort sein Geld auf den Titel für den BVB zu setzen sollte aber zunächst einen Einzahlungsbonus Vergleich durchführen, da es immer wieder Buchmacher gibt, die sich mit ganz besonderen Aktionen von der Konkurrenz abheben möchten.

Wer noch etwas risikofreudiger ist und Fußballwetten im Sportwetten Forum nutzt, könnte sein Geld auch auf die Werkself aus Leverkusen setzen, die eigentlich in nahezu jeder Saison weit vorne mit dabei ist, aber nicht umsonst seit vielen Jahren den ungeliebten Spitznamen Vizekusen trägt. Doch auch in dieser Saison hat Trainer Roger Schmidt wieder eine schlagkräftige Truppe zusammengestellt, die im Vergleich zum Vorjahr keine nennenswerten Abgänge hinzunehmen hat. So mussten einige Vereine auch einige ihrer Leistungsträger ziehen lassen, doch bei den Rheinländern bleibt der harte Kern bestehen und so hat der Trainer eine bereits gut eingespielte Truppe vor sich, die auch in der Spielzeit 2015/16 wieder voll angreifen will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.