Was muss beim Schreiben einer Pressemitteilung beachtet werden?

seo-411385_640Jede Homepage braucht hochwertigen Content, um lange und erfolgreich bestehen zu können. Pressemitteilungen gehören für viele Seitenbetreiber dazu, allerdings sollten hier ein paar Dinge beachtet werden. Auf das permanente Erstellen von Pressemittelungen sollte generell verzichtet werden, wenn das Thema nicht genügend Potential bietet. Eine unsinnige Pressemittelung ist schlichtweg vergeudete Zeit und wird vom Leser ohnehin nicht wahrgenommen. Eine gute Pressemitteilung sollte immer einen guten Grund haben.

Gibt es einen Anlass für die Pressemittelung?

Als erstes sollte überprüft werden, ob überhaupt ein Anlass besteht, eine solche Mitteilung zu verfassen. Gibt es momentan überhaupt etwas, worüber das Unternehmen seine Kunden unterrichten möchte? Wenn dem nicht so ist, kann man sich auch das Schreiben sparen und die Zeit in andere sinnvolle Projekte investieren. Wenn es allerdings wichtige Neuigkeiten über die Firma gibt, die darüber hinaus interessant für den Leser sein können, kann man sich mit gutem Gewissen ein wenig Zeit nehmen und die Mitteilung schreiben.

Was braucht eine Homepage noch?

Neben guten Pressemitteilungen braucht eine Homepage aber weit mehr, um Kunden zu binden. Guter Content, Gewinnspiele und natürlich SEO-Aufgaben wie das Erstellen bzw. Setzen von Backlinks darf nie außer Acht geraten. Starke Backlinks kaufen gehört mittlerweile einfach dazu. Vorsicht ist nur geboten, wenn man sich für eine unbekannte Agentur entscheidet, da bereits der kleinste Fehler ausreicht, um eine Strafe zu kassieren. Nun aber wieder zu den Pressemitteilungen: Welchen Nutzen zieht das Unternehmen eigentlich daraus? Ob man einen Nutzen von dem Schreiben hat, sollte man als Seitenbetreiber immer im Voraus herausfinden.

Selbst schreiben oder outsourcen?

Wenn es im Betrieb eine Person gibt, die gute Pressemitteilungen verfassen kann, kann diese mit der wichtigen Aufgabe vertraut gemacht werden. Wichtig ist aber, dass immer der gleiche Mitarbeiter dafür zuständig ist. Redakteure schätzen es nämlich sehr, wenn sie nur einen Ansprechpartner haben. Wenn dieser ständig ersetzt wird, kann kein Vertrauen aufgebaut werden. Sollte sich im Unternehmen kein geeigneter Mitarbeiter finden, kann ein professionelles Unternehmen mit dieser Sache beauftragt werden. Solche Dienstleister wissen genau, worauf es ankommt und werden keine Tips benötigen. Natürlich entstehen hierbei aber auch Kosten, die zunächst einmal kalkuliert werden müssen. Man muss immer schauen, ob sich das Verhältnis zu dem Nutzen wirklich lohnt und auszahlt. Wichtig ist auch, dass die Pressemitteilungen stets interessant sind. Fotos oder Videos gestalten sich immer als positiv und werden beim Leser automatisch Interesse wecken. Auf diese Weise ist die Chance größer, dass dieser die Pressemittelung auch wirklich durchliest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.