WG Zimmer schnell und schön einrichten

bulb-2287759_960_720Wenn es darum geht ein WG Zimmer einzurichten, ist das nicht immer ganz so einfach, da man meistens nicht genug Platz und kein allzu großes Budget hat. Also wo bekommt man dann coole Möbel her und wie soll das alles zusammenpassen?

Wer sein WG Zimmer einrichten möchte, der sollte sich in erster Linie mal fragen, welchen Style er in seinem Zimmer bevorzugt. Anhand von Modemagazinen und Blogs kann man sehr schnell herausfinden, was zu einem passt und was einem besonders gefällt und was gar nicht. Man lernt dann außerdem schnell die neusten Trends kennen und bekommt ein gutes Gespür für die Einrichtung. Man muss natürlich nicht jeden Einrichtungsstil kennen und ihn verstehen, aber es ist immer gut, wenn man sich alles anschaut. Viele mögen es super modern und clean. Dann muss man helle und warme Hauptfarben auswählen. Typische moderne Möbel bekommt man in fast jedem Bauhaus. Manche mögen aber auch den klassischen Stil, wobei dann eher Holz Töne eingesetzt werden. Ein solcher Stil wirkt immer besonders herzlich und warm. Die Möbel sind dann auch Holz und treten ein bisschen mehr in den Hintergrund. Der Fokus liegt dann immer auf dem Gesamtbild. Ein sehr robuster Stil zeichnet sich dadurch aus, dass kühle und warme Farben kombiniert werden. Welcher Stil letzten Endes zu einem selbst passt, muss man selbst herausfinden. Letzten Endes muss man aber darauf achten, dass man auch ein gutes Lichtkonzept verfolgt. Ohne eine gute LED Beleuchtung mit einem LED Lichtschlauch, Wandeinbauleuchte LED 230v oder LED Spots wird man keine Wärme in die Wohnung oder das WG-Zimmer bekommen. Gerade im Winter können so besonders gemütliche Abende verbracht werden. Obendrein ist aber auch eine gute Planung erforderlich. Ein besonders wichtiger Punkt ist, dass man ein genaues Konzept verfolgt. Das heißt, dass man nicht alles bis ins letzte Detail planen muss, aber einen groben Überblick hat auf dem die wichtigsten Fragen aufgegriffen werden. Man sollte sich seine Idee genau überlegen und schauen was man damit erreichen möchte. Zudem muss man wissen, worauf es einem selbst ankommt, dass man sich am Ende auch wohl fühlt. Auch die Zeit ist ein wichtiger Punkt. Wann muss oder möchte man spätestens mit allem fertig sein und wie hoch ist das Budget, das keinesfalls überschritten werden sollte. Des Weiteren braucht man immer helfende Hände, die einem bei schwereren Aufgaben unter die Arme greifen können. Zu guter Letzt spielen auch die Farben eine wichtige Rolle, weshalb ein Farbkonzept nie schlecht ist.